Small

OKAPI L-Carnitin Plus

Small

OKAPI Senior Mineral G

OKAPI Synofit

Unterstützt belastete Gelenke bei älteren und Sportpferden

150g ausreichend für etwa 3 - 4 Wochen
350g ausreichend für etwa 2 - 3 Monate

Ab 69,00 €
Inkl. 19% Steuern, ggfs. zzgl. Versandkosten
Verfügbarkeit: Auf Lager
SKU
030

Fütterungshinweis:

OKAPI Synofit kann sowohl Sportpferden als auch älteren Pferden unter das Kraftfutter gemischt werden. Zur Gabe von OKAPI Synofit hat sich die Fütterung von OKAPI Teufelskralle und OKAPI Entschlackungskräutern bewährt.

Fütterungsempfehlung:

Pferde erhalten zweimal täglich 1 Messlöffel (2 x 1). Ponys erhalten je nach Größe etwa die Hälfte.

Zusammensetzung:

100 % Glucosamin (aus Fermentation)

Analytische Bestandteile und Gehalte:

Natrium: 8,6 %

Einzelfuttermittel für Pferde
Kühl und trocken lagern.


ERFAHRUNGSBERICHT:


Lisa H. mit Pino
(Facebook: www.facebook.com/pinocchio199/)

"Vor ungefähr einem halben Jahr wurde ich von Frau Fritz von Okapi gefragt, ob ich nicht Lust habe über meine Erfahrungen mit Synofit zu berichten. Gerne bin ich der Bitte nachgekommen, wenn auch etwas später als gedacht.

Mein Pferd Pinocchio ist ein 17-jährigem Mecklenburger Wallach, der sich schon seit Jahren regelmäßig etwas im Halsbereich verrenkt und wieder selbstständig einrenkt, aber es war immer ein Rumgeeiere mit dem Kopf, vorrangig in Box und am Putzplatz. Dazu kommen leichte Alterserscheinungen und er war schon immer klemmig im Rücken, sobald es nass und kalt wurde. Er ist einfach empfindlich. Im Winter stark eingedeckt, damit er nicht klemmig wird, immer das Hantiere mit den Decken und dann noch Solarium vor und nach dem Reiten. Es war einfach immer aufwendig, aber es hat funktioniert. Er war fit und lief noch auf gutem L-Niveau und auch VS.

Im Frühjahr 2015 sind wir futtertechnisch auf Anraten unserer Tierärztin auf Esparsette von Okapi umgestiegen, unter anderem auch wegen der tollen Beratung zu den Produkten. Es wurde auf Haltung, reiterliche Auslastung und Blutwerte eingegangen und mir wirklich nur das empfohlen was ich brauchte. Innerhalb weniger Monate sah Pino wieder super aus und stand gut im Futter. Doch im Herbst 2015 ging schon das Eindecken wieder los. Kaum regnete es, wurde er wieder klemmig und quasi unreitbar. Es gab damals eine Testaktion zu Synofit und in Absprache mit unserer Physiotherapeutin haben wir es einfach mal probiert. Nach ca. 2 Wochen war eine deutliche Verbesserung zu bemerken. Pino arbeitete besser mit, das Rumgeeiere mit dem Kopf am Putzplatz wurde weniger und hörte im Laufe des Winters ganz auf. Reiterlich war er leichter zu Händeln und schneller „da“. Sonst war im Winter 30min Schritt zum Aufwärmen keine Seltenheit, mittlerweile sind wir bei 20min, die aber auch jedes andere Pferd bei uns gehen muss. Unsere Physiotherapeutin ist super zufrieden mit Pino und ist begeistert von den Auswirkungen, die Synofit auf ihn hatte.

Die Dosierung war einfach und wir sind sogar unter der angegebenen Dosis geblieben, aber da haben wir uns einfach „eingespielt“ über die letzten Monate.

Nun mein absolutes Highlight: das Rumgepuhle mit den Decken hat ein Ende. Wir mussten diesen Winter nicht jeden Temperatursturz abfangen, nicht jeden Sturm voraussehen und nicht übervorsichtig sein. Zwar konnten wir noch nicht vollständig aufs Eindecken verzichten, aber wir haben dieses Jahr schon Ende März/ Anfang April ausgedeckt und auch die letzten Tage mit Regen, Schnee, Sturm und Temperaturwechseln zwischen 25°C und 0°C haben ihm nichts ausgemacht. Auch das Solarium hat Pino diesen Winter glaube ich nur einmal gesehen, wenn überhaupt.

Pino strotzt nur so vor Energie, arbeitet mit und man merkt ihm an, dass ihm „die Knochen nicht mehr so drücken“. Es ist schön zu sehen, dass er sich so wohl fühlt und das eigentlich nur durch ein „kleines Pülverchen“.

Ich kann nur jedem Reiter, dessen Pferd mit dem nasskalten Wetter zu kämpfen hat, rät Synofit zu testen und sein Pferd entscheiden zu lassen! Bei uns gehört es jetzt von September-April zum Futter dazu und ist die perfekte Lösung!"

Mehr Informationen
Lieferzeit 2-3 Tage